48 Stunden in Bergen

by Moritz Schäffer

Bergen: Bekannt als die Stadt der sieben Berge und das Tor zu den Fjorden. Norwegens zweitgrößte Stadt wäre in einer Liste zusammen mit Arcadia, El Dorado und Valhalla nicht Fehl am Platz! Bergen fesselt jeden Outdoor-Abenteurer und Natur-Liebhaber. Aber Lob alleine reicht noch nicht aus, um Flüge zu buchen, und bei 231 Regentagen im Jahr und weniger als 6 Stunden Tageslicht im Winter fragt Ihr euch vielleicht, worum es bei all dem Aufhebens geht.

Also, wir als selbstlose und wohlwollende Reiseblogger, haben es für Euch heraus gefunden und ausprobiert.

Natürlich alles im Namen der Forschung. Gerne Geschehen! Mit ein bisschen Vorausplanung werdet Ihr auch in den Bann von Bergen fallen.

Folgt diesem Reiseplan für den perfekten Wochenendausflug:

 

Tag 1: Fliegt am Freitag

View-of-the-Bergen-at-sunset-with-clear-sky

Holt das Maximum aus eurem Wochenende heraus mit einem Abendflug am Freitag. Wir flogen ab London-Gatwick und kamen kurz vor Mitternacht an, um uns für unser großes Abenteuer in Bergen auszuruhen.

 

Schlafen

Es gibt unzählige Möglichkeiten online zu buchen und unser einziger Rat ist, irgendwo in der Innenstadt, in der Nähe des Hafens und von Bryggen, zu buchen. Airbnb hat einige großartige traditionelle Unterkünfte in Bergen. Wir entschieden uns für eine malerische Wohnung in einer Kopfsteinpflastergasse unweit des Piers.

 

Tag 2: Wacht am Samstag auf mit…

…einem Wecker! Denn auf die Sonne braucht Ihr nicht zu warten, das ist sicher – die ging erst um 9:27 Uhr an unserem ersten Tag auf!

View-of-Bergen-and-his-home-mountain-Floyen

Frühstück

Kaffee ist für uns an jedem Tag eine Grundvoraussetzung, besonders wenn wir vor Sonnenaufgang aufstehen. In der Innenstadt von Bergen gibt es keinen Mangel an süßen Cafés und Bäckereien, und Ihr könnt euch kaum falsch entscheiden. Dennoch mochten wir besonders die gemütliche Stimmung bei Kerzenschein im Pygmalion. Wo auch immer Ihr euch aufhaltet, die herzhaften Pfannkuchen sind einen Spaziergang wert!

 

Was macht man als nächstes…

Zeit das Frühstück abzutranieren, während Ihr Bryggen erkundet. Der farbenfrohe alte Holzkai gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ihr könnt nur 10 Minuten oder auch 2 Stunden durch die engen Gassen schlendern und in den Souvenirläden und Museen stöbern, bevor Ihr den Hafen für euren nächsten Essensstopp überquert.

 

Mittagessen

Egal ob Ihr eine Platte mit Meeresfrüchten oder ein Flusskrebs-Sandwich zum Mitnehmen möchtet, der Fischmarkt ist für alle Gelegenheiten geeignet. Die Verkäufer sind großzügig mit ihren Kostproben, also probiert alle Köstlichkeiten, bevor Ihr etwas Falsches aussucht. Besucht anschließend das benachbarte Tourismusbüro, um eine Fjordreise für morgen früh zu buchen.

 

Was macht man als nächstes…

Es ist Zeit, einen großartigen ersten Tag abzurunden, indem Ihr in den Himmel aufsteigt. Wenn Ihr euch für das Sandwich zum Mitnehmen entschieden habt, seid Ihr bereit für ein Picknick mit einer atemberaubenden Aussicht. Bergen ist von Bergen umgeben, von denen der Zweithöchste mit einer steilen Seilbahn namens Fløibanen, die in der Innenstadt abfährt, leicht zu erreichen ist. Genießt auf dem Gipfel des Berg Floyen die Aussicht, bevor Ihr durch die wilden Bergpfade, die sich durch Wälder und um Seen schlängeln, wandern könnt. Stellt sicher, dass Ihr wieder an der Seilbahn seid, wenn die Sonne untergeht, um die glitzernden Lichter der Stadt zu bewundern, bevor Ihr wieder nach unten fahrt.

 

Abendessen

Unzählige Restaurants gibt es im Hafen, aber sie sind etwas teuer und oft voller Touristen. Wir schlagen daher das eher zurückhaltende Pingvinen vor, ein stimmungsvolles Restaurant und eine Bar, die heimische norwegische Küche serviert und eine Auswahl an lokal gebrauten Bieren einschenkt.

 

Schlafen

Mit vollem Bauch und müden Füßen ist es dann Zeit, sich für Tag 2 zu entspannen!

 

Tag 3: Wacht am Sonntag auf mit…

…Frühstück zum Mitnehmen. Nachdem Ihr gepackt und ausgecheckt habt, lasst eure Taschen zurück und esst etwas, bevor Ihr euer nächstes Abenteuer erlebt. Wenn Ihr noch nicht eine der berühmten Zimtschnecken von Bergen gegessen habt, genießt sie am besten warm aus dem Ofen und taucht sie in eine Tasse frisch gebrühten Kaffee!

View-over-a-ffjord-in-Bergen-with-spring-blossoms-in-the-trees

 

Was macht man als nächstes…

Ein Fjordausflug ist wohl der Höhepunkt jeder Reise nach Bergen. Die Stadt liegt zwischen den beiden größten Fjorden des Landes, dem Hardangerfjord und dem Sognefjord, und Ihr werdet wahrscheinlich nicht enttäuscht sein, egal in welche Richtung Ihr euch bewegt. Packt euch warm ein, um Fotos auf dem Aussendeck zu machen!

 

Mittagessen

Zurück auf trockenem Boden bleibt gerade genug Zeit für einen letzten Bissen. Machen wir es also kurz: Wir empfehlen, bei Trekroneren vorbeizuschauen. Dieser Hot-Dog-Kiosk ist eine lokale Institution und muss wohl das vielseitigste Hot-Dog-Menü der Welt haben. Wir hatten eine unglaubliche Rentierwurst mit Preiselbeermarmelade – nydelig (lecker auf Norwegisch)!

 

Was nun?

Bergen ist eine europäische Kulturstadt, und es wäre eine Schande, ohne ein wenig Kunst zu gehen. Wenn euer Flug später ist als unserer, habt Ihr möglicherweise Zeit, das renommierte Kunstmuseum KODE zu besuchen. Wenn nicht, folgt unserem Beispiel und nehmt den langen Weg zurück zum Hotel, um einige der unglaublichen Straßenkunstwerke von Bergen zu entdecken, bevor Ihr zum Flughafen fahrt.

 

Zeit nach Hause zu fliegen

Und damit ist es Zeit, sich zu verabschieden. Bis zum nächsten Mal, Bergen, oder versuchen wir es vielleicht mit Oslo?

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.